Was ist SEO?

Was steckt hinter den drei wichtigsten Buchstaben im Online-Marketing?

SEO ausgeschrieben bedeutet “Search Engine Optimization”, zu Deutsch: Suchmaschinenoptimierung. Viele Namen, aber immer ein Ziel: Die Webseite oder den Onlineshop zu relevanten Suchbegriffen so gut in den Suchmaschinen zu positionieren, dass sie möglichst effektive Klicks und damit relevante Besucher erhalten.

Warum lohnt sich SEO – und was ist das genau?

Statistisch gesprochen benutzen 95 Prozent aller Nutzer eine Suchmaschine (meistens Google), um bestimmte Inhalte, Dienstleistungen oder Produkte ausfindig zu machen. Da ist es wenig überraschend, dass der Löwenanteil des Traffics einer Webseite eben auch aus Suchmaschinen kommt. Eine prominente Position zu thematisch relevanten Suchbegriffen gewährleistet fast schon automatisch neue Umsätze.

Aus diesem Umstand heraus ist die Suchmaschinenoptimierung entstanden – und hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten kontinuierlich weiterentwickelt. Unter dem Begriff werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die entweder unmittelbar auf der zu optimierenden Webseite geschehen (OnPage) oder abseits davon, aber auf die Sichtbarkeit der Webseite oder des Onlineshops erheblichen Einfluss nehmen (OffPage). Beides zusammen soll bewirken, dass die Webseite eine hohe thematische Relevanz, gepaart mit einem ebenso starken Mehrwert, zu wichtigen Suchbegriffen erhält – und dann an prominenten Positionen angezeigt wird, wenn auf Google und Co. Nutzer nach diesen “Keywords” suchen.

Folgende Unterscheidungen gibt es bei der Suchmaschinenoptimierung: Eine Differenzierung ist einerseits nach der Art der Optimierung und dem Effekt möglich. Nach der Art ergeben sich die zwei große Eckpfeiler, die OnPage- und OffPage-Optimierung.

Des Weiteren ist zu unterscheiden, ob die Suchmaschinenoptimierung einen regionalen Schwerpunkt hat, oder generell, also überregional, positive Ergebnisse erzielt werden sollen. Wünschenswert ist selbstverständlich beides, dennoch bestehen je nach Veranlagung des Unternehmens verschiedene Schwerpunkte.

Regionale SEO Maßnahmen verschaffen Unternehmen aus der Region wirtschaftliche Vorteile gegenüber Ihren Mitbewerbern.

Ein Einzelhändler, Zahnarzt, Rechtsanwalt oder Restaurantbetreiber wird den Schwerpunkt meist auf regionale Suchanfragen legen – schließlich befindet sich die potentielle Kundschaft ebenfalls in regionaler Reichweite. Ein bundesweit oder gar international tätiger Onlineshop hingegen interessiert sich weniger für regionale Suchanfragen, denn Bestellungen und damit verbundene Produkte kann er in ganz Deutschland, Europa oder sogar in die ganze Welt ausliefern.

Während regionale Suchanfragen vor allem durch zusätzliche Variablen, beispielsweise “Italiener in Berlin”, bestimmt werden, liegt der Fokus beim überregionalen SEO auf ortsunabhängigen Suchanfragen – wie unter anderem “Smartphone kaufen”. Wichtig ist daher die Suchmaschinenoptimierung so zu vollziehen, dass sie zum eigenen Geschäftsmodell passt.

Eine professionelle Suchmaschinenoptimierung bringt Unternehmen erhebliche Wettbewerbsvorteile. SEO ist nicht grundlos in jedem gut aufgestellten Marketing-Mix zu finden. Die Vorteile, die die Suchmaschinenoptimierung bringt, sind zahlreich. Da wären beispielsweise die offensichtlichen Vorzüge:

   – Die Webseite, Marke und das Unternehmen generieren mehr Sichtbarkeit.

   – Die prominente Platzierung zu relevanten Suchbegriffen steigert den Traffic.

   – Der gesteigerte Traffic resultiert, aufgrund der hohen thematischen Relevanz, in einem Umsatzplus.

   – Webseiten, die suchmaschinenoptimiert sind, verfügen über hochwertige Inhalte mit Mehrwert für den Besucher.

   – Optimierte Webseiten nutzen aktuelle Technik und bieten schnelle Ladezeiten.

   – Designs orientieren sich maßgeblich an Usability, um die User Experience positiv zu gestalten.

   – Webseiten weisen Aktualität auf und erzielen dadurch wiederkehrende Besucher.

Damit all das gelingt und Fehler vermieden werden, legen Unternehmen die Suchmaschinenoptimierung am besten in die Hand von Profis. So erhält die Seite eine natürliche, gewissenhafte, kontinuierliche und letztlich erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung!

Weitere Informationen:

Bei der OnPage-Optimierung werden alle Optimierungsmaßnahmen, die direkt auf Ihrer Webseite oder Ihrem Onlineshop erfolgen, zusammengefasst. Folgende Leistungen sind Bestandteil einer OnPage-Optimierung: Informationsstruktur, Website-Architektur, SEO-freundliche URLs, interne Verlinkungen, externe Verlinkungen, Sitemaps, Ladezeit Performance, Usability als Teil der User Experience, aktueller & informativer Content, kreativer Einsatz von unterschiedlichen Medien, wie z. B. Bildern und Videos und vieles mehr. Man spricht hier von klassischer Webseitenoptimierung. Die Webseitenoptimierung umfasst alle auf Ihrer Webseite oder Ihrem Onlineshop direkt erfolgenden Maßnahmen. Die Suchmaschinenoptimierung hingegen verzahnt verschiedene Maßnahmen, um eine Onlinepräsenz im Web erfolgreich zu machen.

Die OffPage-Optimierung befasst sich mit allen Faktoren, die nicht auf der eigentlichen Webseite oder des Shops erfolgen, die aber das Ranking einer Webseite oder eines Onlineshops positiv beeinflussen können und die Sichtbarkeit im Web erhöhen. Das Kernziel ist mit Hilfe eines natürlichen Linkaufbaus viele themenrelevante und qualitativ hochwertige Links (Backlinks) von anderen Webseiten oder Onlineshops zu erhalten. Ein Link ist quasi eine Empfehlung von der Seite, auf der sich aktuell ein Nutzer befindet, zu der Webseite, zu der der Link führt. Mit diesem Bewertungsverfahren für Webseiten ist Google zum weltweit größten Suchmaschinengiganten aufgestiegen.